Walderkundung: Der Wald in Zeiten des Klimawandels

Walderkundung: Der Wald in Zeiten des Klimawandels

  • Beitrags-Kategorie:Neuigkeiten

[vc_row type=”vc_default”][vc_column][vc_column_text]Wir, die Klasse M8, wollten einen genauen Einblick in die Welt der Bäume haben. Also sind wir in ein Waldgebiet in der Nähe von Eschenbach (Tennisplatz) gegangen und der zuständige Revierförster, Herr Gottsche, hat uns erklärt, wie es den Bäumen in der Zeit des Klimawandels geht. Es geht ihnen schlecht, da der Boden ziemlich trocken ist und somit mit der Baum schlechter wächst. Er hat uns auch ein Stück Rinde gezeigt, in der man die Fraßgänge eines Borkenkäfers gesehen hat. Das Problem ist, der Borkenkäfer befällt die Bäume genau dann, wenn es ihnen schlecht geht.

Außerdem haben wir verschiedene heimische Baumarten kennengelernt. Man pflanzt heute möglichst viele unterschiedliche um den Wald für die Zukunft vorzubereiten.

Auf dem Bild bestimmen wir Höhe und Volumen eines alten Baumes. Wir versuchten das Alter eines Baumes zu schätzen. Danach lernten wir die genaue Methode  indem wir einen 1 Meter langen Stock genommen haben und so weit nach hinten gegangen sind, bis die Spitze vom Stock mit der Spitze vom Baum übereinstimmte. Er war 35 Meter hoch und ca. 60€ wert.

Die Exkursion war sehr interessant.

 

Von Joel Albers und Luca Holl.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]