Kooperationsprojekt zum Thema Medien

Kooperationsprojekt zum Thema Medien

  • Beitrags-Kategorie:Neuigkeiten

[vc_row type=”vc_default”][vc_column][vc_column_text]Kooperationsprojekt zum Thema Medien

 

Am Donnerstag den 24. Oktober 2019 waren die Klassen M7 – M10 eingeladen, am Sonderpädagogischen Förderzentrum in Eschenbach, das Theaterstück „I like you“ zum Thema „Medien“ der Theatergruppe „Eukitea“ zu besuchen. Man erkannte wie leicht es ist, selbst zum „Mobber“ zu werden und welche verheerenden Folgen es für die Opfer haben kann.

 

Zum Theaterstück: Die 15-jährige Samira und ihre Freunde bewegen sich sicher und spielerisch im world wide web. Sie surfen, chatten, posten und spielen und sind dank Ihrer Computer und Smartphones ständig vernetzt. Doch dann geschieht es: aus Wut und Enttäuschung veröffentlicht Sami ein demütigendes Foto von Luke. Das Bild wird weitergeleitet, kommentiert und verbreitet sich rasend schnell im Internet. Am nächsten Tag in der Schule wissen alle Bescheid. Plötzlich steht Luke alleine da…

Die Schülerinnen und Schüler der beiden Schulen belohnten die Theatergruppe mit einem begeisterten Applaus. Bei den Lehrkräften herrschte ebenso Einigkeit über den Erfolg dieser Veranstaltung: „Eine realitätsnahe Darstellung dieses wichtigen Themas“ und „Besser als jeder theoretische Vortrag“ lauteten hier die Rückmeldungen.

 

Für die Eltern fand zum Thema „Medien in der Familie“ am Mittwoch, den 13. November 2019 ein Vortrag statt: Soziale Netzwerke und Messenger-Dienste erweitern die Kommunikationsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen und bieten eine digitale Erlebnisplattform. Bereits Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren nutzen die vielfältigen Möglichkeiten des Web 2.0, aber häufig fehlt ihnen noch die Kompetenz, Risiken ihrer Onlineaktivitäten richtig einzuschätzen. Es wurde thematisiert, wie man die Privatsphäre schützen kann und wie es sich mit Blick auf Datenschutz, Urheber- und Persönlichkeitsrecht bei der Nutzung Sozialer Netzwerke und Messenger-Dienste rechtskonform verhält.

 

In Workshops wurde das Thema mit den Schülerinnen und Schülern im Nachhinein nochmals besprochen und diskutiert. In einer Gruppenübung stellten die Jugendlichen eine Skulptur zum Thema „Freundschaft“ dar, um die Botschaft zu verdeutlichen, dass es in schwierigen Situationen, wie beispielsweise bei Mobbing, sehr wichtig ist Menschen zu haben, die zu einem stehen.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]