Alljährlich werden bei uns an der Schule im Sommer die Bundesjugendspiele (Wettkampf Leichtathletik) durchgeführt. Sie finden für alle Jahrgangsstufen an einem Tag auf der Freisportanlage (Gymnasium) statt.

Die Klassen 1 – 2 führen dabei einen “Klassenwettbewerb Leichtathletik” durch, bestehend aus:

  • Klassenweitsprung
  • Hindernisstaffel
  • Sackhüpfen
  • Mannschaftsweitwurf (geworfen wird mit Heulern)
  • Mannschaftsgeschicklichkeit (Fußball-, Basketballdribbling)

Welche Klasse die meisten Stationen für sich entscheiden kann ist Klassensieger und bekommt als “Preis” einen Eisgutschein für die ganze Klasse.

Die Klassen 4 – 9 nehmen an den Bundesjugendspielen teil:#

  • Weitsprung, Sprint (50m, 75m, 100m je nach Alter)
  • Wurf (Ballweitwurf)/ Stoß (Kugel) Alter!
  • Ausdauerlauf: 800m für die Mädchen und 1000m für die Jungen.

Die Leistung wird jeweils mit Punkten bewertet. Es werden Teilnehmer-, Sieger-, und Ehrenurkunden vergeben.
Die 10. Klasse (und/oder 9. Klasse) stellt die Helfer für diesen Tag.

Pädagogische Ziele:
Wahrnehmungsfähigkeit verbessern, Bewegungserfahrung erweitern, etwas wagen und Leistung erfahren, gemeinsam handeln, Fitness verbessern, Gesundheitsbewusstsein entwickeln, Spaß haben!